Ausgussbecken

Ausgussbecken

Ausgussbecken – Mehrzweckbecken - Vielzweckbecken - Wandausgussbecken - Waschtrog: Historisch betrachtet

Ausgussbecken, auch Mehrzweckbecken, Vielzweckbecken, Wandausgussbecken oder Waschtrog, genannt, dienen zum Auffangen und Ableiten von Flüssigkeiten. Meist handelt es sich dabei um Schmutzwasser im privaten Bereich wie Keller, Garage, Waschküche oder Gartenhaus, aber auch um verunreinigtes Wasser aus Laboren, Krankenhäusern, Gewerbe, Industrie oder gewerblichen Küchen.

Ausgussbecken sind heute meist rechteckig und einem Waschtisch nachempfunden. Zu Beginn moderner Installationen waren auch Waschtröge in halbrunder Form verbreitet, die oft im Treppenhaus zwischen den Etagen angebracht waren, da es in den Wohnungen keinen Wasseranschluss und keinen Waschtisch gab. Diese hatten dann zusätzlich die Funktion als Wasserstelle und waren Treffpunkt der Bewohner, nicht nur zum Wasser holen und Wasser ausgießen.

In den Anfangszeiten führten die Abläufe der Ausgussbecken meist einfach nach Draußen. Daher waren viele Straßen in jener Zeit von Schmutzwasser überschwemmt und oft kam es zu Streitigkeiten aufgrund der (Geruchs-)Belästigung durch fremde Abwässer. Erst ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, auf dem Land noch später, wurden diese unhygienischen Zustände durch die Einführung der Kanalisation beseitigt.

In der weiteren Entwicklung wurden dann aus Mehrzweckbecken der Waschtisch oder das Waschbecken im Badezimmer oder das Spülbecken oder die Spüle in der Küche; die Spezialisierung schritt voran.

 

Vielzweckbecken – Material und Funktion

Da in ein Wandausgussbecken oft stark verunreinigte Abwässer, teils auch mit aggressiven Inhaltsstoffen vermischt, ausgegossen werden, müssen diese aus entsprechend beständigen Materialien gefertigt sein. Bevorzugt und besonders geeignet sind hierfür z. B.: emaillierter Stahl, Porzellan, Steinzeug, Edelstahl und chemisch beständige Kunststoffe. Durch diese Materialien sind Vielzweckbecken zudem äußerst strapazierfähig und langlebig und durch ihre kompakten Abmessungen können sie überall platzsparend und schnell, meist an der Wand hängend, montiert werden; aber auch der Einbau in eine Arbeitsplatte ist bei einigen Mehrzweckbecken möglich. 

Spritzschutzrückwände am Ausgussbecken schützen die Wand vor Spritzwasser und Verschmutzungen und empfehlen sich, wenn die Wand nicht verfliest ist. Auf dem Rand sind insbesondere bei Wandausgussbecken aus emailliertem Stahl oder Porzellan Schutzränder aus Holz oder Kunststoff angebracht, um so das Verkratzen durch z. B. metallene Putzeimer zu verhindern, auch wenn diese heutzutage nicht mehr so verbreitet sind wie noch in früheren Generationen.

Heutzutage müssen sich im Ablauf eines Ausgussbeckens ein Rost, ein Sieb oder Kreuzstäbe befinden, um das Verstopfen der Abwasserrohre durch groben Schmutz zu verhindern. An den Ablauf schließt sich dann normalerweise ein Siphon an, durch den das Abwasser in die Abwasserrohre gelangt. Je nach Einsatz, Großküche – Arztpraxis - Labor etc., können auch Wasserreinigungseinrichtungen wie Fettabscheider vorgeschrieben oder angebracht sein.

Zum Wandausgussbecken ist oft auch ein klappbarer Rost aus Holz, verzinktem Stahl, Edelstahl oder Kunststoff erhältlich, auf dem ein Eimer, eine Gießkanne oder andere Behältnisse zum Befüllen mit Frischwasser gestellt werden oder der als zusätzliche Ablagefläche dient.

Copyright by Badwelten24. Dieser Text ist geschütztes Eigentum von Badwelten24; jede, auch nur auszugsweise, Wiedergabe ist ohne ausdrückliche Genehmigung durch Badwelten24 nicht erlaubt.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten