Waschtischarmaturen

Waschtischarmaturen

Waschtischarmaturen – vom Waschtisch-Standventil zur Kreuzgriffarmatur

Was wir im Sprachgebrauch meistens als Wasserkran (gerne auch in der Schreibweise Wasserkrahn) oder Wasserhahn bezeichnen, umfasst eine Bandbreite vom einfachen Auslaufventil für Kaltwasser, beispielsweise als Standventil für Ihr Gäste-WC oder auch als Wand-Auslaufventil, bis zum Waschtisch-Einhebelmischer als Einhand-Waschtischarmatur in vielfältigen Ausführungen – als Waschtischarmatur mit Kreuzgriff, als Zweigriffarmatur oder Einhebelmischer, mit Kopfbrause, mit Schwallauslauf, in hoher, gebogener, schräger oder gerader Ausführung.

Wichtig vor dem Kauf zu wissen ist auch: Benötige ich eine Hochdruck- oder eine Niederdruckarmatur für mein Waschbecken?

Geräte zur Warmwasserbereitung, auch Boiler oder Untertischgeräte genannt, erfordern Niederdruckarmaturen, die für niedrigen Druck ausgelegt sind; diese haben drei Anschlüsse, da nur eine Kaltwasserleitung zur Verfügung steht. Eine Niederdruckarmatur können Sie an einem roten Blitz auf der Verpackung erkennen.

Wenn Sie einen Durchlauferhitzer oder eine zentrale Warmwasserversorgung haben, brauchen Sie eine Hochdruckarmatur mit zwei Anschlüssen für die vorhandene Kalt- und Warmwasserleitung.

Copyright by Badwelten24. Dieser Text ist geschütztes Eigentum von Badwelten24; jede, auch nur auszugsweise, Wiedergabe ist ohne ausdrückliche Genehmigung durch Badwelten24 nicht erlaubt.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten